Neue Organisatoren, neue Website, gleicher Wahnsinn: Wieder werden an die 60.000 Menschen durch die Messehallen in Köln strömen, um sich auf der Dmexco um Technologien, Trends und Deals zu kümmern. Wird es gelingen, die Dmexco relevant zu halten, angesichts der wachsenden Konkurrenz von OMR, Cannes, SXSW und vieler kleinerer Veranstaltungen? Wie schon vor zwei Jahren geben wir euch eine Empfehlung für die interessantesten Konferenzinhalte, auf den ersten Blick sind es in diesem Jahr weniger große Namen, aber durchaus interessante Themen. An welchem Stand es die besten Goodies gibt, müsst ihr selbst herausfinden. Wer uns treffen, schreibt am besten auf Twitter @stylewalker.

1. China

Silicon Dragon ist das neue Silicon Valley. Es wird spannend zu sehen, wie sich die chinesischen Digitalriesen auf der Dmexco präsentieren. Alex Cheng, CTO von Baidu spricht über künstliche Intelligenz bei Baidu, Wanli Min von Alibaba über den digitalen Wandel in China.

2. Instagram

Instagram ist Facebooks Hoffnung: Während die Mutter stagniert, wächst das visuelle Netzwerk weiter, denn „Stories sind der neue Feed“ – Jim Squires, Head of Business bei Instagram spricht über „Living in a Vertical World“.

3. Podcasts

Diese Session verspricht zumindest unterhaltsam zu werden. Böhmermann und Spotify auf der Bühne: „Hear the hype“

4. Brand Building

Für Konsumgüter galt lange: Fernsehen macht die Marke groß. Und heute? Wie organisieren Henkel, L’Oreal und Mondelez ihre Markenkommunikation?

5. Live und Streaming

Viele Events drehen sich um Streaming und die Live-Verbindungen zwischen Events, Zuschauern und Marken. Wir sind gespannt, was Roku und Dazn, HQ Trivia, Twitch oder Eventim und Sony dazu erzählen.

6. Was alles nicht fehlt

Viele blumige Event-Titel zu Trend-Themen wie KI aka AI, AR und VR, Voice und Messaging. Da lassen wir uns mal überraschen und schauen, was wir Konkretes mitnehmen können.