Newsticker +++ Archivierungsmöglichkeiten für FB-Stories +++ Hintergrundinfos im FB-Newsfeed +++ Mehr Übersichtlichkeit auf IG  +++ Update für IG-Umfragen +++ Twitter kämpft gegen Fake-Accounts +++ Das entspannendste Lied der Welt +++ +++

++++++++++++++++++++++++++++++

Archivierungsmöglichkeiten für Facebook-Stories

Die Facebook Stories, die bisher nach 24 Stunden von der Seite verschwanden, können nun auch gespeichert werden. Die neue Archivierungsfunktion ermöglicht es, Stories abzulegen, um sie später erneut zu veröffentlichen oder auch zu einem späteren Zeitpunkt noch analysieren zu können. So muss die Analyse der Daten künftig nicht mehr zeitlich abgepasst werden und Unternehmen laufen nicht Gefahr, dass wichtige Insights nach Ablauf der Stories verloren gehen. Die gespeicherten Stories sind bisher nicht öffentlich sichtbar.

Facebook: Neues Feature für mehr Hintergrundinfos im Newsfeed

Facebook geht weiter gegen Engagement-Baits und Fake News vor. Um sicherzustellen, dass Nachrichtenquellen vertrauenswürdig sind, bietet Facebook zukünftig viel Kontext zu den Nachrichten. Sowohl über die Quelle, als auch über die Verbreitungswege von News sollen bald Hintergrundinformation geboten werden. Um einer einseitigen Berichterstattung entgegenzuwirken, werden auch andere News zum selben Thema angeboten. All diese Funktionen werden in den nächsten Wochen hinter dem „Über diesen Artikel“- Button im Feed abrufbar sein. Zusätzlich sollen vertrauenswürdige Seiten eine bessere Reichweite erhalten. Mit Nutzerumfragen soll hierfür die Seriosität verschiedener Anbieter ermittelt werden.

Quelle: www.allfacebook.de

instagram: Neues Feature für mehr Interaktion in den Stories

Ein neues Feature soll künftig für mehr Interaktion unter den 400 Millionen täglichen Nutzern der Instagram-Stories sorgen: Fragen konnten bisher nur in Form einer Umfrage und mit festen Antwortmöglichkeiten gepostet werden. Dies soll sich nun ändern. Instagram testet offene Fragen, auf die Nutzer mit individuellen Antworten eingehen können. Das Engagement in den Stories kann so deutlich gesteigert werden. Auch bietet diese Neuerung Marken und Personen die Chance, mit gut formulierten Fragen wichtiges Feedback auf ihre Inhalte zu erhalten. Einziges Manko: Die neue Funktion verlangt eine genaue Überwachung der Stories, um unangebrachte Antworten zu vermeiden.

Quelle: www.onlinemarketing.de

Mehr übersichtlichkeit auf instagram

Wer kennt es nicht: Unter Tausenden von Bildern im Instagram-Feed kann man schnell mal den Überblick verlieren. Ein kleines Feature verspricht nun mehr Übersichtlichkeit. Taucht die Nachricht „Du bist auf dem neusten Stand“ im Feed auf, weiß der Nutzer, dass alle Postings der vergangenen zwei Tage durchgeschaut wurden. Trotz neuem Algorithmus und vorsortierten Inhalten durch Instagram soll der Nutzer so besser die Übersicht behalten und die Inhalte anschauen, die individuell am relevantesten sind.

Quelle: www.onlinemarketing.de

Twitter im Kampf gegen Falschnachrichten und Fake-Accounts

Auch Twitter kämpft gegen Falschnachrichten und unseriöse Quellen. Um Missbrauch einzugrenzen, verschärft das soziale Netzwerk die Regeln für Neuanmeldungen. So wird nun beim Einrichten eines neuen Profils eine Bestätigung per Mail oder Telefonnummer verlangt. Spam-Bots, die durch automatisierte Systeme tausendfach erstellt werden, soll die Anmeldung damit erheblich erschwert werden. Erste Erfolge sind sichtbar: Die Erstellung von täglich über 50.000 potenziellen Spam-Accounts konnte bereits verhindert werden. Aber auch gegen bereits bestehende Fake-Accounts wird aktiv vorgegangen: In Konsequenz auf die Beeinflussung des US-Wahlkampfs durch Bots wurden im Mai und Juni ganz 70 Millionen Accounts gesperrt. Auch diesen Monat will Twitter diese Strategie fortführen – so werden täglich über eine Million Accounts gelöscht.

Musik hören und Stress reduzieren

Kennt ihr schon „Weightless“ von Marconi Union? Es ist das offiziell entspannendste Lied der Welt und wurde alleine zu dem Zweck entwickelt, innere Unruhe, Ängste und Zweifel zu reduzieren. Hirnforscher haben herausgefunden, dass der Stresslevel dadurch um bis zu 65 Prozent gesenkt wird – und warnen sogar davor, das Lied beim Autofahren zu hören. Also wir grooven dann mal in die neue Woche.

++++++++++++++++++++++++++++++

Der digitale Wandel ist mehr als unser tägliches Geschäft. Er ist unsere Leidenschaft und so brennen wir für alle Neuigkeiten, die wir natürlich mit allen teilen wollen. Lasst uns die Digitalisierung gemeinsam entdecken, erfahren und vorantreiben.

Hier könnt ihr den PANORAMABlick als Newsletter abonnieren: