Newsticker +++ Neue Instagram-Ästhetik +++ Digitalisierung in Recruiting-Prozessen +++ Googles neues Social Network +++ Mobile Payment auf dem Vormarsch +++

Die neue Instagram-Ästhetik

Schluss mit farbigen Wänden, künstlerisch arrangierten Chai Lattes und Rosé-Filtern. Die jüngste Generation auf Instagram setzt auf eine neue Ästhetik, die nicht ästhetisch sein möchte. Gut zu sehen bei der 22-jährigen Influencerin Reese Blutstein: Mit unbearbeiteten Bildern vor unspektakulären Hintergründen, langen und ehrlichen Captions und einem spontan gestalteten Feed generierte sie innerhalb eines Jahres über 200k Follower. Sie steht für ein neues Bedürfnis nach Authentizität, Ehrlichkeit und Spontanität in den sozialen Medien. Auch Unternehmen reagieren bereits: Unterhaltsame Stories und ein Mix aus High-Quality Postings, Memes und Tiervideos finden bei der Community großen Anklang.

Instagram Ästhetik Nutzerin ewww_its_joana

Quelle: instagram.com/ewww_its_joana

Immer wichtiger: Digitalisierung in Recruiting-Prozessen

Welche Rolle spielen neue Technologien in Recruiting- und Onboarding-Prozessen? Der Beantwortung dieser Frage widmete sich jüngst die HR-Agentur Robert Walters. Dabei heraus kam, dass sich die Erwartung der Kandidaten durch die rasante Digitalisierung stark verändert hat. Social Media beispielsweise gehört zu den bevorzugten Tools für die Jobsuche. 62% der Arbeitssuchenden nutzen Plattformen wie kununu, um Informationen über Arbeitgeber einzuholen. Auch Virtual Reality, Gamification und E-Learning nehmen Einzug in die erfolgreiche Suche nach und Einarbeitung von neuen Mitarbeitern. Letztlich sollte jedoch das zentrale Thema hinter all den neuen Technologien nicht verloren gehen: Der Mensch.

Digitalisierung im Recruiting und Onboarding neuer Mitarbeiter

Quelle: wuv.de

Google versucht es nochmal mit einem Social Network

Eine Mischung aus Google Maps, Tinder und Facebook Veranstaltungen ist Googles neuer Versuch für ein Social Network. “Shoelace”, derzeit nur in New York verfügbar, will Menschen mit gleichen Interessen zusammenbringen. Hier soll es weniger um Profile, Likes und Follower gehen, als vielmehr um das tatsächliche Kennenlernen von Menschen in der Umgebung. Die App filtert Interessen und Aktivitäten lokal und bringt Leute zusammen. Inwieweit die Plattform interessant für lokale Unternehmen werden könnte, bleibt abzuwarten. Wir drücken Google die Daumen, dass es nach der Google+ Pleite diesmal etwas wird.

Google's neues soziales Netzwerk "Shoelace"

Quelle: thenextweb.com

Mobile Payment auf dem Vormarsch

In einer groß angelegten Digitalstudie der Postbank kam heraus, was eigentlich nicht besonders überrascht: Die Zahl der Nutzer in Deutschland, die kontaktlos per Bank- oder Kreditkarte sowie mittels Smartphone oder -watch bezahlen, ist deutlich gestiegen. Auch PayPal erfreut sich an einer regen Nutzung: 51% der Deutschen greifen regelmäßig auf die App zurück. Nichtsdestotrotz bleibt die bare Münze bei den Deutschen weiterhin hoch geschätzt. Sicherheit spielt ebenfalls eine große Rolle. Unternehmen sollten daher auf einen guten Mix an sicheren Zahlungsmöglichkeiten setzen.

Mobiles Payment mit PayPal und Co. auf dem Vormarsch

Quelle: play.google.com

++++++++++++++++++++++++++++++

Der digitale Wandel ist mehr als unser tägliches Geschäft. Er ist unsere Leidenschaft und so brennen wir für alle Neuigkeiten, die wir natürlich mit allen teilen wollen. Lasst uns die Digitalisierung gemeinsam entdecken, erfahren und vorantreiben.

Hier könnt ihr den PANORAMABlick als Newsletter abonnieren: