Newsticker +++ VR Mitarbeitertraining +++ Künstlicher Mond +++ Google My Business +++ Visuelle Suchmaschienen +++ CES 2019 +++

Mitarbeitertraining in künstlichen Welten

Ob Gesundheitswesen, Industrie oder im Rettungsdienst: VR Technik lässt sich vielfältig einsetzen, um Personal in virtuellen Welten in realitätsnahen Situationen auszubilden. Während der Einzelne via VR-Brille übt, machen die anderen Teilnehmer mittels Projektion auf der Leinwand mit. Bei der Deutschen Bahn lernen Zugbegleiter z.B. erstmal im Team, wie sie Rollstuhlfahrern einen Lift am virtuellen Zug ausklappen, bevor es direkt aufs Gleis geht. Ähnlich bei STIHL, zum Bäumefällen geht es zunächst in den Sägen-Simulator, später in den echten Wald.

Virtual Reality Schulung

www.wiwo.de

Künstlicher Mond über China?

In der chinesischen Millionenmetropole Chengdu könnte schon bald das Licht ausgehen – zumindest die Straßenbeleuchtung. Ein künstlicher Mond soll künftig als Lichtquelle für die Stadt fungieren. Bestehend aus einem Spiegelsatelliten strahlt er 8-Mal heller als der echte Mond und spart laut eigenen Angaben ganze 170 Millionen Dollar Strom durch die Nutzung des Sonnenlichts. Einen Haken gibt es allerdings: zur Ausleuchtung von ganz Chengdu (mit einem Durchmesser von 80km) wäre wohl eine Fläche von über 5000 km² Spiegelfläche nötig. Läuft alles nach Plan, sollen ab 2022 noch drei weitere Mond-Satelliten ins All geschossen werden – bis jetzt steht das aber noch in den Sternen, denn eine offizielle Erlaubnis von der chinesischen Regierung fehlt.

Mond über Chengdu

www.fotolia.com / Wang

Google My Business: Aktivierung der Nachrichtenfunktion

Bereits letzten November angekündigt, ab sofort weltweit für iOS und Android ausgerollt: die Nachrichtenfunktion in Google Maps. Aktivieren Unternehmen das neue Feature, können User über die Auswahl eines Unternehmens in Google Maps das Unternehmen per Nachricht kontaktieren und beispielsweise Termine vereinbaren oder Fragen stellen. Private Chats und Kontakte zu Unternehmen werden dabei getrennt gehalten, denn für die Nachrichten gibt es einen eigenen Bereich in der App. Auf diese Weise wird der Online-Kartendienst immer mehr zum Social Mapwork. Für Unternehmen in jedem Fall ein interessantes Feature. Wird die Funktion freigeschaltet, sollte dann aber auch schnell auf Nachrichten reagiert werden.

Smartphone mit Map von New York

www.unsplash.com /Enrique Alarcon

Visuelle Suchmaschinen: Google kann jetzt gucken

Visuelle Suchmaschinen machen es möglich: Für nahezu jedes Motiv kann über den Kameraauslöser und eine App eine Websuche für eine Sehenswürdigkeit, ein Produkt oder eine Pflanze gestartet werden. Die Google Lens, Bing Visual Search und die Pinterest Lens sind dabei die größten Anbieter. Besonders gut anwendbar ist die Funktion, wenn die Suchmaschine eine Vielzahl von ähnlichen Bildern und deren Merkmale nutzen kann. Mithilfe von Deep-Learning-Mechanismen können sie auf gigantische Datenmengen zurückgreifen, Zusammenhänge erkennen, Verbindungen herstellen und immer wieder Neues erlernen; eine Voraussetzung für eine reibungslose Funktionsweise. Die Funktion könnte die Zukunft für den E-Commerce bedeuten: Ein Bild eines tollen Outfits liefert ähnliche Produkte, ein Lebensmittel einen leckeren Rezeptvorschlag und Rezensionen zu Büchern sind sofort griffbereit.

Google Lens App

www.t3n.de

CES 2019

Heute, am 8. Januar 2018, beginnt in Las Vegas die CES, das wichtigste Event an der Schnittstelle von Entertainment und Technologie. Zu sehen gibt es neben innovativen Produkten wie faltbaren Displays und 5G Smartphones auch spannende Konzepte wie eine Kooperation zwischen Audi und Disney. Sie haben einen VR-Film entwickelt, der auf Bewegungen des Autos reagiert. Jede Kurve wird für die Mitfahrer mit einer Oculus Rift auf dem Kopf zu einem gefühlt galaktischen Manöver.

Frau mit VR-Brille

www.pexels.com

++++++++++++++++++++++++++++++

Der digitale Wandel ist mehr als unser tägliches Geschäft. Er ist unsere Leidenschaft und so brennen wir für alle Neuigkeiten, die wir natürlich mit allen teilen wollen. Lasst uns die Digitalisierung gemeinsam entdecken, erfahren und vorantreiben.

Hier könnt ihr den PANORAMABlick als Newsletter abonnieren: