Social Media Strategie Panel auf der SMW Berlin

Social Media Strategie Panel auf der SMW Berlin

Was ist eine „Social Media Strategie“ und wie kommt man darauf? Wo fängt man an und wer ist daran beteiligt? Wie formuliert man Ziele und wie überprüft man ob man diese auch erreicht? Und braucht man das alles überhaupt? Auf der Social Media Week Berlin hat Thomas ein Panel zu Social Media Strategien moderiert, das ein paar sehr interessante Einsichten in die Vorgehensweisen der Entscheider bei WWF, MTV, Nokia und den Grünen ermöglichte. Anwesend waren Media, Yousef Hammoudah (MTV Networks), Paula Hannemann (WWF Germany), Steve Nitzschner (Wildstyle), Pino Bonetti (Nokia), Robert Heinrich (die Grünen), die Sprache ist Englisch.

Paula, Social Media Beauftragte für WWF Deutschland, betonte den emergenten Charakter von Strategien, die eher entstehen als entwickelt werden, „die Strategie sieht man erst hinterher“, auch bei Nokia ist laut Pino die Social Media Strategie eher spontan. Yousef beschrieb wie wichtig es ist, möglichst viele Beteiligte einzubeziehen und Robert stellte die Bedeutung von Social Media in internen Organisationsprozessen und interner Abstimmung heraus. Pino sprach darüber, wie Nokia mit der Fülle des Feedbacks auf verschiedenen Kanälen umgeht.

In den Videos geht es um folgende Fragen: Was ist eine Social Media Strategie, wie kommt man darauf und wie schreibt man sie auf? Wie misst man Erfolg und welche Bedeutung gibt man den Zahlen? Wie geht man mit Feedback von außen um und wie schafft man es als Organisation mit einer einheitlichen Stimme zu sprechen? Was erwartete man von seiner Community und wie bekommt man diese dazu sich zu engagieren? Wie bereitet man sich auf Krisen vor und wie reagiert man auf einen so genannten „Shitstorm“?

Leider ist die Tonqualität nicht immer die beste, insgesamt bietet die Diskussion aber einen schönen Überblick darüber, wie große Organisationen heute mit Social Media umgehen und wie sie auf ihre Strategien kommen: Niemand hat den Masterplan und weiß genau wie es geht, aber alle haben Ansätze, um sich den Herausforderungen zu stellen und das Beste für ihre eigenen Ziele aus den Möglichkeiten der sozialen Medien zu machen. Vielen Dank für das interessante Panel Paula, Pino, Yousef, Robert und Steve!