„Ich bin die Mark durchzogen und habe sie reicher gefunden, als ich zu hoffen gewagt hatte”, schrieb einst Theodor Fontane über die Region Brandenburg. Was der Schriftsteller vor knapp 200 Jahren wusste, zeigt sich aktuell während der Clusterwoche 2019: Die Region Brandenburg ist oft “reicher” als erwartet.

Reich an wirtschaftlicher Vernetzung in Clustern, an Projekten, die sich daraus ergeben, vor allem aber an Möglichkeiten für Unternehmer und Forscher, die sich für den reizvollen Wirtschaftsstandort entscheiden.

Passend dazu haben wir im Auftrag der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) eine Imagekampagne, begleitend zur Clusterwoche 2019, entwickelt. Sie macht relevante Akteure aus der Wirtschaft auf die bundesweite Clusterwoche aufmerksam und stärkt langfristig den Standort im Wettbewerb mit anderen Regionen.

Unser Vorgehen: Erst die Botschaften, dann die Inhalte

Key Visual zur Clusterwoche 2019 | Brandenburg: Deutschlands innovative Hauptstadtregion

Key Visual Clusterwoche 2019 | Brandenburg: Deutschlands innovative Hauptstadtregion

Im ersten Schritt entwickelten wir das inhaltliche Gerüst für Landingpage und Social Media Kanäle – die Botschaften. Angefangen mit unserer Kernbotschaft “Brandenburg: Deutschlands innovative Hauptstadtregion” gaben wir der Imagekampagne eine klare inhaltliche Richtung.

Um die Innovationskraft Brandenburgs zu konkretisieren, rückten wir drei Unterthemen mit eigenen Botschaften in den Fokus – illustriert durch aussagekräftige Key Visuals und kurze Videoclips.

Cross-Cluster: Deutschlands Hauptstadtregion denkt quer.
Intelligente Industrie: Brandenburg produziert innovativ.Smart Country Brandenburg: Neue digitale Orte entdecken.

Von Landingpage bis Advertorial: Kundenansprache auf allen Kanälen

Für die anschließende Kommunikation der Clusterwoche 2019 setzen wir auf einen Dreiklang aus Landingpage, Advertorials und Social Media.

Die Landingpage ist zentraler Dreh- und Angelpunkt der Online Kampagne. Interessierte können sich vorab zu den Themen und Veranstaltungen der Clusterwoche in Brandenburg informieren.

Mit ansprechenden Advertorials für die Märkische Allgemeine Zeitung, Förderland und Gründerszene erreichen wir Menschen aus Unternehmen, der Startup-Welt, Politik und Wissenschaft – regional und überregional.

Über gezielte Ad-Schaltung und Ankündigungen auf Twitter, XING und Facebook tragen wir die Advertorials, die Landingpage und vor allem die Videos ins Netz und ins Bewusstsein regionaler Akteure.

Unmittelbar vor der Clusterwoche 2019 bekommen beispielsweise Personen aus der Zielgruppe das Video zur Kernbotschaft ausgespielt, im letzten Teil der Kampagne dann die Videos zu den Unterthemen. Die Kernbotschaft lässt sich so erfolgreich zuspitzen und für die Teilzielgruppen greifbarer machen.

Unser Ergebnis

Mit unserer Kampagne für die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) sprechen wir Unternehmer, Forscher und Gründer gleichermaßen an, machen Lust auf Veranstaltungen während der Clusterwoche 2019 und zeigen, wie gut die wirtschaftliche Vernetzung innerhalb Brandenburgs Clusterarbeit funktioniert.