+++ Mehr digital nach der Wahl? +++ brandneuer Netflix-Content +++ Sichtbarkeit für Gebärdensprache +++ Zeitsprung ins Internet der 90er +++

Hat Deutschland „Digitalisierung“ gewählt?

32 Mal bei der CDU/CSU, 27 Mal bei der FDP, 18 Mal bei Die Linke, 17 Mal bei der SPD: So oft kommt das Wort „Digitalisierung“ in den jeweiligen Wahlprogrammen vor. Fairerweise müssen wir sagen, dass der Umfang der Wahlprogramme je nach Partei variiert, die Anzahl an Nennungen allein also nicht aussagekräftig ist. Was hingegen zählt, sind die Herausforderungen, die mit und durch digitale Strukturen und Ideen gelöst werden sollen. Dass es ohne solche nicht mehr geht, spiegelt sich in der Popularität der FDP bei den diesjährigen Erstwähler:innen wider. Ein Viertel der Digital Natives hat der Partei, die gefühlt in jedem zweiten Nebensatz das Zauberwörtchen hat fallen lassen, ihre Stimme gegeben. Doch was genau haben die einzelnen Parteien nun in der digitalen Hinterhand? Vom Breitbandausbau bis zur Cybersicherheit, in diesem Artikel findet ihr eine Übersicht, wo genau die Parteien beim Thema ihre Schwerpunkte setzen. Damit ihr auch auf dieser Ebene sehen könnt, ob ihr richtig gewählt habt.

Hat Deutschland „Digitalisierung“ gewählt?

Quelle: lr-online.de

Netflix Event: Tudum und Disney+ Day

Ja, das Event heißt tatsächlich so wie der Sound des ikonischen Netflix-Intros. Der Streamingdienst präsentierte mehr als 100 Filme und Serien auf seinem Event Tudum. Die Höhepunkte stellen die Trailer zu den Serien-Hits „The Witcher” Staffel 2, „Stranger Things” Staffel 4 und „Tiger King” Staffel 2 dar. Sehnlichst erwartet werden auch die Filme, „Army of Thieves” mit Matthias Schweighöfer und „Red Notice” mit Dwayne Johnson und Ryan Reynolds.

Allen, denen diese Vorstellung bereits große Freude bereitet hat, sei das gleiche Event von Disney+ ans Herz gelegt: Am 12. November veranstaltet die Walt Disney Company den sogenannten Disney+ Day – ein Event, bei dem sich der Streamingdienst bei seinen Kund*innen bedanken möchte. Ein Grund für Fans zu feiern, denn es wird einen Einblick in neuen Content inklusiver Trailern geben und es werden exklusive Produktionen wie der Marvel-Film „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings”, „Jungle Cruise” und „Pixars Luca” veröffentlicht.

Netflix Event: Tudum und Disney+ Day

Quelle: theverge.com

Sichtbarkeit für Gebärdensprache

Zur internationalen Woche der Deaf Community könnt ihr mit einem neuen Filter bei TikTok Gebärdensprache lernen. Obacht allerdings bei sprachlichen Besonderheiten. Der Filter bietet euch nämlich nur Input zur American Sign Language. Wie auch bei der gesprochenen Sprache gibt es bei den Gebärden kulturelle Unterschiede und eine Gebärde im American Englisch muss nicht der dazugehörigen Gebärde im Deutschen entsprechen. Für einen Einblick in die deutsche Deaf Community empfehlen wir euch den Kanal Hand Drauf aus dem Hause funk.

Zeitsprung ins Internet der 90er Jahre

„Sah das wirklich so schlimm aus?” Auf der Seite 404 Page Found findet ihr uralte Reliquien des Internets, mit all ihren Ecken und Kanten – und davon gibt es hier reichlich.
Als ‘Twix’ noch ‘Raider’ hieß und sich das Internet noch in den Anfängen seiner Selbstfindungsphase befand, wagten die ersten Pioniere, sich aus dem Urschleim des Quellcodes zu erheben. Zur Erinnerung: das war die Zeit, in der zu Hause diskutiert wurde, ob man sich nun eine E-Mail Adresse einrichten solle, oder nicht. Man denke nur mal an die Telefonrechnung…. Himmel! Hat vielleicht noch jemand eine AOL CD-ROM mit Freiminuten?

404 Page Found ist ein schöner Zeitvertreib für alle Ü30er unter euch (also alle). Wer sich auf die Mittagspausen-Safari in die Urzeit des Webs einlässt, darf sich auf einen hohen Nostalgiefaktor freuen. Und vergesst nicht; schon damals hieß es: „Diesen Quatsch brauch’ ich nicht.” Na, alt geworden?