Was haben Fitness und Digitalisierung gemeinsam? Je regelmäßiger man trainiert, desto fitter ist, wird, aber vor allem bleibt man – in der Sportwelt, genauso wie in der Arbeitswelt.

Unter der Leitidee der „Digitalen Fitness“ entwickelten wir das Digitalisierungsprogramm MOVE DIGITAL für den Mobilen Vertrieb der Deutschen Bank. Das Ziel: Den selbstständigen Finanzberatern zeigen, welche Chancen die Digitalisierung für ihren beruflichen Alltag bringt und wie sie diese konkret in der Praxis umsetzen können.

Unsere Strategie ging auf. Bereits 96% der Programmteilnehmer fühlen sich digital fitter und setzen das Gelernte in der Praxis um. Gekrönt wurde unser Erfolg jetzt mit der DPOK Auszeichnung „Strategie des Jahres“.

Strategie

Unser Weg zum Erfolg: Digitalisierung und kompetente Beratung

Die Digitalisierung verändert das klassische Banken- und Beratergeschäft maßgeblich. Kunden informieren sich online, erwarten digitale Angebote von ihrer Bank und eine schnelle sowie einfache Kommunikation mit ihrem Finanzberater. Berater werden nicht obsolet, im Gegenteil, man wünscht sich eine maßgeschneiderte, menschliche Beratung. Aber ihre Rolle ändert sich: sie müssen noch umfassender und persönlicher beraten, sich besser und schneller organisieren und auch in der Lage sein, digitales Banking zu erklären.

Unsere Route für MOVE DIGITAL war damit abgesteckt: Wir geben den Finanzberatern digitale Kompetenzen und Tools an die Hand, damit sie Kunden zeitgemäß betreuen. Wir zeigen ihnen neue Möglichkeiten, Kunden in einer digitalen Welt zu gewinnen, in Kontakt zu bleiben und auf deren veränderte Bedürfnisse einzugehen. Dafür gehen wir neue Wege der Unternehmenskultur, die zum aktiven Wissensaustausch anregen und die Berater durch eine kontinuierliche Betreuung stärken.

Unser Ansatz: Von Beratern für Berater

Für die „digitale Fitness“ der Finanzberater bündelten wir alle relevanten Themen zur Digitalisierung innerhalb der Finanzbranche. Herausgekommen sind drei Bereiche, in denen die Berater ihr Wissen trainieren können: „Digitaler Arbeitsplatz“, „Digitales Kundenerlebnis“ und „Digitales Marketing“. Eine besondere Herausforderung war die heterogene Zielgruppe: Vom digitalen Anfänger bis zum Experten – MOVE DIGITAL sollte alle Finanzberater ansprechen und an Bord holen. Es galt also ein Qualifizierungsprogramm zu entwickeln, bei dem die Finanzberater ihrem Kenntnisstand entsprechend einsteigen können. Mit dem Ansatz „Von Beratern für Berater“ schlugen wir einen Weg ein, der die Bedürfnisse der Berater kontinuierlich miteinbezog. Die von uns entwickelten Trainingsinhalte wurden in verschiedenen Pilot-Phasen getestet und durch das Feedback der Berater erweitert. Dies ermöglichte praxisnahe Inhalte zu erstellen, die auf den Arbeitsalltag zugeschnitten sind.

Der Auftakt: Deutschlandweite Digitalcamps

Um die Berater persönlich abzuholen und sie im ersten Schritt für die Digitalisierung zu begeistern, startete MOVE DIGITAL mit einer Roadshow durch Deutschland – den Digitalcamps, ein Powertag mit Vorträgen und Workshops ganz im Zeichen der „digitalen Fitness“.

Strategie

Im Austausch mit den Teilnehmern entwickelte sich ein Team-Spirit, der die Berater ermutigte, ihr Wissen und ihre digitalen Fertigkeiten zu trainieren. Über 800 Berater kamen zu den Digitalcamps und waren begeistert:

„Absolut tolles Erlebnis. Das hat mich wirklich weitergebracht!“

„Super vorbereitete und engagierte Trainer. Nah am Plenum!“

„Lebendige Schulungen, hilfreiche persönliche Tipps – perfekt!“

Strategie

Mit MOVE DIGITAL fit für das Geschäft von morgen

Mittlerweile hat sich MOVE DIGITAL als eigene Marke innerhalb des Mobilen Vertriebs etabliert und spornt die Finanzberater weiter an, digitale Beratungsformate auszuprobieren und voneinander zu lernen. Verschiedenste Vermittlungs- und Betreuungsangebote, wie modular aufgebaute Lerneinheiten in Form von E-Learnings, eine eigene Webseite und Kommunikationsangebote sind fester Bestandteil des Programms.

Und es geht noch weiter: Kontinuierlich fließen neue Inhalte und Lernformate in MOVE DIGITAL ein und unterstützen die Berater auf ihrem Weg zum „digitalen Finanzberater“. Wie beim Sport geht es darum, Fitness auf- und auszubauen, höhere Niveaus zu erreichen und vor allem zu erkennen, warum es sich lohnt, am Ball zu bleiben.